Sie sind hier: Downloads
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Design by TomFe-PC Copyright by TomFe-PC Impressum Kontakt Datenschutz AGB

Suchen nach:

Microsoft Office Updates

Microsoft Office
Seit der Version 2007 bzw. 2008 gibt es eine vergünstigte Version für alle Privatanwender unter dem Namen Office Home and Student. Sie enthält Word, PowerPoint und Excel, dazu in der Windows-Version OneNote, in der Macintosh-Version Entourage. Zum Erwerb und zur Benutzung dieser Version sind keine besonderen Eigenschaften oder Nachweise erforderlich. Jedoch ist die Installation nur auf maximal drei PCs in einem Haushalt und nur für nicht kommerzielle Zwecke gestattet.
Sollte es Microsoft bekannt werden, dass das Programm auf zahlreichen Geräten gleichzeitig läuft oder kommerziell (z.B. in Praxen, Kanzleien, Verkaufsräumen) benutzt wird, so kann eine Vertragsstrafe fällig werden.

Mithilfe von Updates gelangen Sie zu den höchsten Leistungs- und Sicherheitsebenen, die für Microsoft Office zur Verfügung stehen.

Die erste Windows-Version erschien 1991. 1994 kam Office 4.x auf den Markt, das in seiner letzten Version 4.2 („Standard“) bzw. 4.3 („Professional“) die damals schon sehr verbreiteten Einzelprogramme Word 6.0, Excel 5.0, PowerPoint 4.0 bündelte und welche in einem Installationsprogramm vereint installiert werden konnten. Der Professional-Version lag zusätzlich Access 2.0 bei, welches getrennt installiert werden musste.Im Jahr 1995 erschien Microsoft Office 95 (Version 7), zum ersten Mal teilten sich alle Komponenten die Versionsnummer „7.0“, welche der kleinste gemeinsame Nenner war. Zudem war auch Access im Installationsprogramm integriert. Diese Version lief nur noch auf 32-Bit-Betriebssystemen (Windows 95 oder NT 3.51). Vorausgesetzt war ein 386er-PC. Ende 1996 kam Microsoft Office 97 (Version 8), welches jetzt einen 486er-PC und Windows 95 bzw. NT 3.51 voraussetzte, Microsoft Publisher 98 jedoch bereits Windows 95 oder NT 4.0.Beim Mitte Juni 1999 erschienenen Microsoft Office 2000 (Version 9) war ein Pentium-kompatibler Prozessor als Mindestvoraussetzung angegeben, der Support für Windows NT 3.51 entfiel ganz. Ende Mai 2001 kam Microsoft Office XP (Version 10). Seit Office XP verlangt die Windows-Version erstmals eine Produktaktivierung per Internet oder Telefon, ansonsten stellt das Programm nach einigen Starts seine Funktion ein. Windows 95 wurde nicht mehr unterstützt. Office XP war das letzte Office-Paket, welches auf MS-DOS-basierenden Betriebssystemen lief (Windows 98/ME).Am 21. Oktober 2003 kam für die Windows-Umgebung Microsoft Office 2003 (Version 11) in den Handel. Dort wurde auch die Technologie InfoPath eingeführt, welche das Erstellen und Erfassen von Formularen und deren Daten ermöglicht. Die 2003er-Version unterstützte nur noch Betriebssysteme auf NT-Basis, wobei mindestens Windows 2000 verwendet werden musste und somit die Unterstützung für die Produktlinie Windows 98/ME entfiel.Die neueste Version (für Windows-Rechner) ist Office 2007 (Version 12.0), die gleichzeitig mit dem neuen Betriebssystem Windows Vista erschienen ist. Für Firmenkunden ist diese Version seit dem 30. November 2006 erhältlich, für Endverbraucher seit dem 29. Januar 2007. Ziel des neuen Office-Pakets ist es, die Bedienung der Office-Programme benutzerfreundlicher zu gestalten. Statt der von Version zu Version umfangreicher und somit auch unübersichtlicher gewordenen Menüs und Werkzeugleisten (in Office 2003 31 Stück) werden die Schaltflächen auf einer Multifunktionsleiste („Ribbon“) angeordnet und dabei in Gruppen zusammengefasst, die den verschiedenen Aufgabenbereichen (wie Schreiben, Formatieren, Überprüfen) entsprechen. Das voreingestellte Dateiformat basiert nun auf Office Open XML, erfüllt jedoch nicht den zugehörigen ISO-Standard. Zudem wurde ein neues Exportformat namens XPS eingeführt, das Ähnlichkeiten zu PDF aufweist. Office 2007 setzt als Betriebssystem Windows XP SP2, Windows Vista oder Windows Server 2003 voraus; Windows 2000 wird erstmals nicht mehr unterstützt. Kritiker sehen darin den Versuch Microsofts, Kunden zum Umstieg auf eine neuere Windows-Version zu drängen, da sich Office 2007 mithilfe einer modifizierten Installationsdatei auch unter Windows 2000 installieren und ausführen ließe. Seit dem 11. Dezember 2007 ist das Service Pack 1 verfügbar.


Zum Download für Microsoft Office Compatibility Pack "hier klicken" [60.395 KB]
Microsoft Office 2003 Service Pack 3 / KB923618 / Full File "hier klicken" [137.228 KB]
Microsoft Office 2007 Service Pack 1 / KB936982 / Full File "hier klicken" [230.460 KB]

Zur Homepage des Autor's "hier klicken"
Copyright © 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Wie bewerten Sie dieses Tool?

sehr gut
gut
durchschnittlich
ausreichend
mangelhaft
ungenügend



Gehe zu: Freemail Anbieter im Vergleich PDF Creator